Ponytime #57: Für mehr singende Sägen

Mit 13 Monaten Verspätung sind wir nun wieder da: Die 57. Folge der Ponytime bleibt keine Ausnahme, sondern ist der Anfang in unsere neue Staffel. Wir quatschen darüber was in einem Jahr so passiert ist und den Equestria Girls-Film "Rainbow Rocks". Also entstaubt eure Podcast-Abos, denn ab demnächst geht es hier wieder regelmäßig mit neuen Podcasts zur 5. Staffel von "Friendship is Magic" weiter.

Links zur Folge:

Podcasts: Ponytime #56 (die letzte Folge vor der Pause), Ponytime #47 (über Equestria Girls), Ponytime #54 (über Applejack und Pinkie Pie)

Events: Brony Fair am 11. April in Berlin, GalaCon am 1. August in Stuttgart, SIGINT 2012 in Köln (inklusive Pony-Talk) und Chaos Cologne am 16. Mai

Musik: alle Songs aus “Rainbow Rocks”, Outro: Battle of the Bands (PonyFireStone Remix), Intro: Tricks Up My Sleeve (SquareHead Remix)

…und das Cover-Bild von Perry höchstpersönlich.


Vielen Dank für's zuhören! Wenn dir unser Podcast gefällt, hinterlass doch eine positive Bewertung auf iTunes oder unterstütze uns finanziell bei Patreon. Besonderen Dank an eyefox, Philipp, Tobias und WireDepp, die das bereits tun ♥️

Veröffentlicht von

Daniel

Daniel, genannt Sofa, hat die Ponytime mit einem Tweet eher versehentlich ins Leben gerufen und ist für Produktion und Veröffentlichung der Folgen verantwortlich. Ab und zu schreibt er auf seinem Blog Raummaschine über Ponies und Podcastet auch über andere Themen.

7 Gedanken zu „Ponytime #57: Für mehr singende Sägen“

  1. Ich fand den Film jetzt nicht so schlecht wie ich es erwartet habe. (Gut ich habe gar nichts erwartet ;))
    Meine Wortgruppe zu dem Film ist “verschenktes Potenzial”.
    Das zieht sich für mich durch den Film immer wieder in den verschiedensten Aspekten durch. Sie haben tolle Ansätze, machen es sich aber selbst wieder kaputt. Nach den ersten 10 Minuten hatte ich eine Hoffnung (die leider unerfüllt blieb) wohin der Film gehen könnte. Aber es wurde leider zu oft die einfachste Storywendung gewählt, imo hat man das nicht konsequent durchdacht, daher wirkt es zum Teil etwas halbherzig.

    Ein gutes hat der Film aber: er hat es geschafft mir nach langer Pony Abstinenz wieder Vorfreude auf Ponys zu machen. Ich freue mich jetzt auf Staffel 5 mit den Tollen Charakteren, guten Songs und besseren Handlungen :)

    Am Ende des Films haben haben sie einen für mich interessanten Twist eingebaut, da das Portal zwischen den Welten ja nun offen ist. Da könnte man einiges mit rumspielen. Ich wünsche mir eine MLP Folge mit Sunset Shimmer in Ponyville :D

    1. Das mit der Vorfreude hat der Film bei mir auch geschafft. Ich glaube nicht, dass das Portal noch öfters benutzt wird, ich würde mit Twilights Auftritt als Wissenschaftlerin am Ende eher darauf tippen, dass beide Welten jetzt getrennt bleiben. Aber wir werden’s sehen ;)

      1. Ich dachte mir auch schon, die werden sich doch alle mal gegenseitig besuchen wollen, oder nicht? Da könnte man viele Episoden draus machen. Aber irgendwie rechne ich auch nicht wirklich damit, dass da in S5 viel interweltlicher Kontakt stattfinden wird.

  2. Nachdem ich auf der Suche nach Intro und Outro den Soundtrack rauf und runter hörte muss ich zugeben, dass ich doch alle Songs sehr viel lieber mag, als ich im Podcast noch sagte. Sogar die von den Rainbooms.

  3. Die Anfangsszene erklärt aber durchaus, warum sie an die Schule gehen. Es gibt dort Equestria-Magie, die es sonst in dieser Welt nicht gibt. Ohne diese Magie ist die Zwietracht wohl keine ordentliche Mahlzeit für sie (“Fast Food”). Schon Starswirl ist davon ausgegangen, dass sie ohne Equestria-Magie nicht so machtvoll werden können. Deshalb sind sie ja da. Auch zwischendurch wird man noch mal dran erinnert.

    1. Oh, na klar. In der Story gibt es durchaus Erklärungen dafür. Was mir persönlich eher sauer aufstößt ist die Metaebene – Warum immer Highschool als Setting? Warum scheint dass bei Leuten, die Merchandise an Teenager verkaufen wollen, das Nonplusultra zu sein? Trauen wir Teenagern wirklich keinerlei Interesse an irgendwas anderem zu?

      1. Ja, da stimme ich zu. Warum das ein beliebtes Setting ist? Das dürfte einfach an den Verkaufszahlen liegen. Was anderes zutrauen vielleicht schon, aber das ist wohl nicht die Frage. Wenn sie bei was anderem ebenso vorher wüssten, wass es funktioniert…

Kommentar verfassen