Ponytime #47: Blerchgniarghwürgseufz!

Die Sommerpause ist vorerst beendet, und damit widmen wir uns in unserer bisher längsten Folge ausschließlich dem lange erwarteten und inzwischen sogar in Deutschland ausgestrahlten Film, der die Gemüter schon seit langem erhitzte: Equestria Girls!

Links zur Folge:

Zu Gast: Felis (@felis_blue), die ihr womöglich schon mal bei Poddingens oder DOTS-Podcast gehört habt. Wenn nicht: nachholen!

Equestria Girls in der MLP-Wiki, deutsche Synchro auf NickelodeonPerrys Meinung zu Equestria Girls beim Round Stable, Daniels Blogpost, Equestria Girls Puppen, Monster HighPonies of Color Tumblr (anschauen! Der verdeutlicht noch mal alles, was an Equestria Girls falsch ist!)

The Future of My Little Pony” Interviews auf der DVD, Staffel 4 im NovemberSneak Peek auf Staffel 4, Wander over Yonder Intro

Intro: Equestria Girls Title Theme, Outro: “I’ve Got To Find A Way” (Aviators Remix), Cover: “Sisters Eating Hooves”


Vielen Dank für's zuhören! Wenn dir unser Podcast gefällt, hinterlass doch eine positive Bewertung auf iTunes oder unterstütze uns finanziell bei Patreon.♥️

Veröffentlicht von

Daniel

Daniel, genannt Sofa, hat die Ponytime mit einem Tweet eher versehentlich ins Leben gerufen und ist für Produktion und Veröffentlichung der Folgen verantwortlich. Ab und zu schreibt er auf seinem Blog Raummaschine über Ponies und Podcastet auch über andere Themen.

8 Gedanken zu „Ponytime #47: Blerchgniarghwürgseufz!“

    1. Wenn du es nicht gesehen hast, ja, dann verpasst du wirklich nichts… ganz egal ob eins den Film jetzt einfach nur schlimm oder ein wenig unterhaltsam fand. Das Warten auf Staffel 4 wird sich mehr lohnen ;)

  1. Moin Moin,
    Ich hab mir diesen langen Podcast nun angehört.
    Ich muss sagen, dass ich eure Kritikpunkte komplett verstehe. Allerdings, mag ich diesen Film doch sehr gerne. Und deswegen fande ich Daniel extrem sympathisch in dieser Folge, weil du die ganze Zeit trotzdem noch irgendwie probiert hast, etwas positives ab zugewinnen.
    Klar der Plot, war wirklich klassisches Highschool Niveau.
    Allerdings waren es vor allem Kleinigkeiten warum ich diesen Film mag:
    – Twilight im Bett mit Flügeln
    – Spike der Twilight schlägt als sie everpony sagen will
    – Die CmC in der Bibliothek
    – Trixie usw.
    Durch solche Sachen kann ich diese “Romanze” mit Brad aka Flash Sentry doch überspielen, außerdem ist es halt kein großer Punkt der dauerhaft angesprochen wird dort.

    Ja die Dummheit wie die Mane5 ^^ sich verstritten habe ist mehr als nur dumm. Dagegen hab ich nichts einzuwenden.

    Mir haben die songs wirklich gut gefallen. Ich halte “Helping Twilight win the crown” für einen der besten song die wir in bekommen haben in der Serie ( G4).

    Mit den Charakteren hatte ich kein Problem, was ich wirklich toll fand war wie sie das erste mal gezeigt wurden. Fs durch kontakt mit Sunset Shimmer, außerdem hat sich sie bei der ersten Begegnung fast genauso verhalten wie in Equestria. AJ und Pinkie halt auch durch ihre Charakterzüge. Pinkie over the top und Aj halt arbeitend. Rarity kam erst nächsten Tag und auch ohne große Vorstellung. SIe wusste halt wer Twilght ist und RD das erste mal aus der Entfernung während des Gespräch mit AJs dass fand ich gut. Nicht so generisch wie in Folge 1+2.

    Und ich finde es egal ob Rarity die Klamotten selbst schneidert oder shoppen geht. Außerdem wissen wir es nicht, ob die Klamotten nicht vielleicht von ihr sind. Ich fand das sah doch sehr so aus als ob das “ihre” Boutique ist.

    Naja das Ende wie schnell Sunset Shimmer “normal” wird fand ich etwas doof aber ansonsten ein sehr schöner Film für mich.
    Vor allem riesige Pluspunkte erhalten hat er durch:
    – Spike: Der war als Hund in top form. Einfach super so wie er da war
    – die Anspielungen
    – der Witz

    und der wichtigste Punkt: Ich habe mich unterhalten gefüllt und wenn das ein Film schafft mag ich ihn, egal wie bescheuert er auch von der Handlung ist.

    so das war mein etwas längerer Text.
    mfg Gwyn

    p.s.: guckt vielleicht mal das Youtube video :

    (Parody) Everything Wrong With Equestria Girls in 7 Minutes or Less von LittleshyFiM das zeigt so einiges schwachsinniges am Film

    1. Alle Meinungen sind willkommen! Dafür ist die Kommentarsektion ja da :) Ich hatte definitiv auch meine Pluspunkte, wie im Gespräch auch erwähnt. Spike war wirklich großartig, und ein paar Momente fühlten sich wirklich mit der Liebe gemacht an, die man auch sonst in Friendship is Magic findet. Für mich persönlich allerdings wiegen die nicht die negativen Aspekte auf. Wie unterhaltsam es nun genau ist oder eben nicht muss immernoch jeder selbst wissen!

  2. Könnt ihr nicht wenigstens so tun, als ob ihr ansatzweise so etwas wie Objektivität einbringen wollt? Allein der Titel diese Podcasts deutet an, dass es sich nur um hirnloses rumgebashe handelt. Ich war regelrecht überrascht zu erfahren, dass es echte Kritik (anstatt blindes rumgejammere) und sogar Versuche positive Seiten zu finden gab.

    Bitte verzichtet auf so eine Präsentation auf Boulevardmedien-“Niveau”.

    1. Hirnloses rumgebashe? Boulevard-Medien-Niveau? Rumgejammere ohne positive Seiten hervorzuheben? No offense, aber du hast den Podcast scheinbar nicht gehört.

      Die Kritik, die wir an Equestria Girls üben ist durchaus fundiert und wir diskutieren auch unterschiedliche Meinungen zu verschiedenen Aspekten (und ja, auch positiven) des Films. Dass wir am Ende ein größtenteils negatives Fazit ziehen ist Ergebnis unserer Meinungen und der Diskussion. Wir berichten nicht “objektiv” oder “neutral”, sondern legen unsere Ansichten dar.

      Der Name des Podcasts mag das Fazit vorwegnehmen, ist aber aus einer (zumindest fanden wir das) witzigen Idee in der Folge entstanden. Als Folgentitel nehme ich (denn ich entscheide die Titel letztendlich) so gut wie immer Zitate, die mir beim Schneiden der Folge am stärksten im Gedächtnis geblieben sind.

Kommentar verfassen